Seitenbereiche
Inhalt

Erste Informationen zum Corona-Hilfs-Fonds

Brennende FAQ

 

AB WANN UND WO: 

  • Kreditgarantien über die Hausbank ab 8.4.2020 möglich.
  • Registrierung beim aws für Fixkostenzuschüsse ab 15.4.2020 möglich.

 

I. Allgemein / Zeitpunkt der Auszahlung

Um überhastete, vielleicht fehlerhafte Anträge zu vermeiden, bekommen Sie an erster Stelle dieser Information die Antwort auf die Frage, ab wann mit der Auszahlung der Fixkostenzuschüsse zu rechnen ist: das ist nicht vor Ende des Geschäftsjahres, in das die COVID19-Krise fällt. In den meisten Fällen wird es also erst im Jahr 2021 zur Auszahlung kommen, auch die Antragsfristen laufen weit über den 15. April 2020 hinaus.

Kommt es aufgrund der langen Wartezeit bis zur Auszahlung einer möglichen Förderung zu gefährlichen Liquiditätsengpässen, ist die Kreditgarantie ein geeignetes Instrument zur Überbrückung.

Kreditgarantie und Fixkostenzuschuss zusammen sind der Corona-Hilfs-Fonds!

 

Ziel des Corona Hilfs-Fonds

Diese Unterstützung soll das wirtschaftliche Überleben der Unternehmen sicherstellen. Der Gesamtrahmen aller Maßnahmen des Corona-Hilfs-Fonds beträgt derzeit 15 Milliarden Euro, die flexibel, je nach unmittelbarem Bedarf einerseits für Betriebszuschüsse (Fixkostenzuschüsse), anderseits für Garantien, verwendet werden können. Alle Maßnahmen haben die Sicherstellung der Liquidität von Unternehmen in der Krisenphase zum Ziel.

 

Wer kann ihn beantragen?

Eine Unterstützung beantragen können Unternehmen aller Branchen, die durch Maßnahmen im Zusammenhang mit der COVID19-Krise, wie Betretungsverbote, Reisebeschränkungen oder Versammlungsbeschränkungen besonders betroffen sind und aus diesem Grund Liquiditätsprobleme bekommen haben. Darüber hinaus hilft der Corona-Hilfs-Fonds Unternehmen, die in Folge der Corona-Krise mit großen Umsatzeinbußen und somit der Gefährdung ihrer Geschäftsgrundlage konfrontiert sind.

 

Wer wickelt die Unterstützungsmaßnahmen ab – die Ansprechpartner

Abgewickelt wird der Hilfs Fonds durch die COFAG – Covid-19 Finanzierungsagentur des Bundes, gemeinsam mit dem AWS, der ÖHT und der OeKB. Einziger Ansprechpartner für die Unternehmen ist die Hausbank (Single-Point of Contact).

 

Wie hilft der Corona-Hilfs-Fonds?

Mit Kredit-Garantien der Republik sowie direkten Zuschüssen soll der Liquiditätsbedarf von Unternehmen abgedeckt werden.

 

II. Garantien

Umfang der Garantieleistungen

Die Garantie der Republik Österreich aus dem Hilfs-Fonds deckt 90% der definierten  Kreditsumme ab, es werden ausschließlich Betriebsmittelkredite besichert. Als Obergrenze für die begünstigte Kreditaufnahme sind 3 Monatsumsätze oder maximal 120 Mio. Euro vorgesehen. Diese kann nur in begründeten Ausnahmefällen erhöht werden. Die Laufzeit beträgt maximal 5 Jahre und kann um bis zu 5 Jahre verlängert werden. 

 

Höhe der Garantieentgelte

Es kommen ein Kreditzinssatz von höchstens 1% zuzüglich (von der EU vorgeschriebene) Garantieentgelte zur Anwendung. Die Garantieentgelte betragen je nach Größe des Unternehmens und Laufzeit der Garantie zwischen 0,25% und 2%.

 

Wann kann die bestehende Garantie von einer Bank gezogen werden?

Die Garantie kann gezogen werden, wenn der Kreditnehmer mit seinen Zahlungsverpflichtungen aus dem Kreditvertrag säumig ist, ein Insolvenzverfahren über das Vermögen des Kreditnehmers eröffnet wurde oder die Eröffnung mangels Masse unterblieben ist.

 

Voraussetzungen für die Garantie der Republik

  • Standort des Unternehmens und die Geschäftstätigkeit müssen in Österreich sein.
  • Ein Liquiditätsbedarf muss für den heimischen Standort bestehen. Für Aktiengesellschaften gilt darüber hinaus, dass Boni an Vorstände nur in Höhe bis zu 50% der letztjährigen Boni bezahlt werden und keine Dividendenausschüttungen vom 16.3.2020 bis 16.3.2021 aus dieser Liquiditätshilfe getätigt werden dürfen.

 

Der Weg zur Garantie

Die Abwicklung der Garantien erfolgt  ausschließlich über die Hausbank des Unternehmens. Diese füllt gemeinsam mit dem Unternehmen den Antrag aus. Je nach Unternehmen wird dieser Antrag an die Österreichische Kontrollbank (Großunternehmen), an die Austria Wirtschaftsservice GmbH (Klein- und Mittelbetriebe) oder an die Österreichische Hotel- und Tourismusbank GmbH (Tourismusunternehmen) weitergeleitet.

Über diese drei Förderstellen werden von der COFAG Kreditgarantien für von den Banken an Unternehmen vergebene Kredite im Ausmaß von 90% der Kreditsumme ausgestellt. 

 

Garantie gleich einer Bundesgarantie

Die Garantie gleicht einer Bundesgarantie und ist somit die höchste Sicherheit, die die Republik Österreich vergeben kann.

 

Ab wann kann die Garantie beantragt werden?

Ab 8. April 2020

 

Wie lange dauert es von der Antragstellung bis zur Ausstellung der Garantie?

Ziel ist es, vollständige Anträge von der Einreichung bis zur Genehmigung binnen 7 Werktagen abzuwickeln. Erste Auszahlungen sollen daher bereits ab 15. April 2020 erfolgen können.

 

Was ist nicht Ziel der Garantie der Republik?

Nicht finanzierungsfähig sind Umschuldungen bestehender Kredite, Investitionen oder Dividendenzahlungen vom 16.3.2020 bis 16.3.2021, Boni an Vorstände (begrenzt auf maximal bis zu 50% des Vorjahres) und Aktienrückkäufe.

 

III. Zuschüsse

Umfang der Zuschüsse im Rahmen des Corona Hilfs-Fonds

Es werden Zuschüsse zur Deckung von Fixkosten für Unternehmen in der Corona Krise gewährt.

 

Welche Unternehmen bekommen diese Fixkostenzuschüsse?

  • Der Standort und die Geschäftstätigkeit müssen in Österreich sein und
  • die Fixkosten müssen in Österreich operativ angefallen sein.
  • Das Unternehmen erleidet im Jahr 2020 während der Corona-Krise einen Umsatzverlust von zumindest 40%. Der Umsatzrückgang muss  durch die Ausbreitung von COVID-19 begründet sein.
  • Die Unternehmen müssen sämtliche zumutbare Maßnahmen setzen, um die Fixkosten zu reduzieren und die Arbeitsplätze in Österreich zu erhalten.
  • Unternehmen, die vor der Covid-19-Krise ein gesundes Unternehmen waren.

 

Wie hoch ist der Fixkostenzuschuss?

Der Fixkostenzuschuss ist in Abhängigkeit vom Umsatzausfall des Unternehmens gestaffelt. Wenn diese Fixkosten innerhalb von 3 Monaten 2.000 Euro übersteigen, zahlt der Bund:

  • 40 – 60% Umsatzausfall: 25% der Fixkosten
  • 60 – 80% Umsatzausfall: 50% der Fixkosten
  • 80 - 100% Umsatzausfall: 75% der Fixkosten

 

Welche Kosten sind als zuschussfähige Fixkosten definiert?

  • Grundsätzlich Geschäftsraummieten (wenn der Mietzins nicht reduziert werden konnte und in unmittelbarem Zusammenhang mit der Geschäftstätigkeit steht),
  • Versicherungsprämien,
  • Zinsaufwendungen (sofern diese nicht gestundet werden konnten),
  • betriebsnotwendige, vertragliche Zahlungsverpflichtungen (die nicht gestundet oder reduziert werden konnten),
  • Lizenzkosten,
  • Zahlungen für Strom / Gas / Telekommunikation.
  • Wertverlust bei verderblichen/saisonalen Waren, sofern diese während und aufgrund der Covid-Maßnahmen mind. 50 % des Wertes verlieren.

 

Unternehmerlohn als Teil der Fixkosten

Ein angemessener Unternehmerlohn in Höhe von maximal 2.000 Euro pro Monat (analog der Regelungen aus dem Härtefallfonds) zählt zu den Fixkosten.

 

Berechnung der Fixkosten

Bemessungsgrundlage sind die Fixkosten und Umsatzausfälle des Unternehmens zwischen 15. März 2020 und Ende der Covid-Maßnahmen.

 

Was ist bei der Antragstellung für einen Fixkostenzuschuss zu beachten?

Die Anträge haben eine Darstellung der tatsächlich entstandenen Fixkosten und der tatsächlich eingetretenen Umsatzausfälle zu enthalten. Die Angaben sind vor Einreichung vom Steuerberater / Wirtschaftsprüfer zu prüfen und zu bestätigen.

 

Was muss das Unternehmen besonders beachten/Welche Verpflichtungen müssen Unternehmen übernehmen?

Unternehmen müssen sich verpflichten, auf die Erhaltung der österreichischen Arbeitsplätze besonders Bedacht zu nehmen und sämtliche zumutbare Maßnahmen zu setzen, um die Fixkosten zu reduzieren. Die ordnungsmäße Verwendung der Mittel wird durch Kontrollen sichergestellt. Die für eine Überprüfung benötigte Unterlagen müssen bei Verlangen ausgehändigt werden.

 

Wo ist der Antrag einzubringen/Wer entscheidet über den Fixkostenzuschuss ?

Der Antrag auf einen Fixkostenzuschuss ist Online über die AWS zu stellen. Die Auszahlung erfolgt über die Hausbank in Abstimmung mit der AWS.

 

Ab wann kann der Fixkostenzuschuss beantragt werden und wie lange?

Ab 15. April 2020. Die Registrierung eines Antrags ist bis 31.12.2020 möglich, die Abgabe des vollständigen Antrags bis 31.8.2021.

 

Bis wann kann der Unternehmer mit der Auszahlung des Zuschusses rechnen?

Nach Feststellung des Schadens, somit nach Ende des Wirtschaftsjahres und Einreichung der Bestätigung des Steuerberaters bzw. Wirtschaftsprüfers über den Umsatzrückgang und die ersatzfähigen Fixkosten.

 

Muss der Fixkostenzuschuss zurückgezahlt werden?

Der Fixkostenzuschuss muss – vorbehaltlich korrekter Angaben betreffend Umsatz und Höhe der Fixkosten – nicht rückerstattet werden.

 

Gibt es eine Obergrenze für den Fixkostenzuschuss?

Der Fixkostenzuschuss ist pro Unternehmen mit maximal 90 Mio. Euro beschränkt.

 

Muss man für den Fixkostenzuschuss Steuern zahlen?

Nein, aber er reduziert die abzugsfähigen Aufwendungen im betreffenden Wirtschaftsjahr. Die geförderten Fixkosten reduzieren somit die Steuerbemessung nicht.

 

Wer ist ausgenommen vom Fixkostenzuschuss?

  • Unternehmen, die zum 31. Dezember 2019 mehr als 250 Mitarbeiter beschäftigt haben und
  • Mitarbeiter gekündigt haben, statt Kurzarbeit nach Ausbruch der COVID-19-Krise in Anspruch zu nehmen.
  • Ausgenommen ist zudem der gesamte Finanz- und Versicherungsbereich (Banken, Kreditinstitute, Versicherungen, Wertpapierfirmen und andere Finanzunternehmen, die prudentiellen Aufsichtsbestimmungen unterliegen)

 

Informationsstand: 03.04.2020, Quelle: www.wko.at

Hinweis: Wir sind Bereitsteller dieser Information und übernehmen keinerlei Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Aktualität sowie keinerlei Haftung für Schäden oder Nachteile, welcher Art auch immer, die durch die Verwertung der zur Verfügung gestellten Informationen entstehen.

 

 

Über uns: Die PARTNER - TREUHAND Gruppe hat Standorte in Wels, Bad SchallerbachThalheim bei Wels sowie Salzburg. Seit vielen Jahren betreuen wir unsere Klienten in allen Bereichen der Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung. Sie sind an einer kostenlosen und unverbindlichen Erstberatung interessiert? Dann vereinbaren Sie jetzt einen Termin!

Interessantes finden

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Scannen Sie ganz einfach mit einem QR-Code-Reader auf Ihrem Smartphone die Code-Grafik links und schon gelangen Sie zum gewünschten Bereich auf unserer Homepage.